Deutschlandfunk – Hintergrund: Geteilte Elternverantwortung – Zwischen Wechsel- und Residenzmodell

 

Alle zwei Jahre versammeln sich auf dem Deutschen Juristentag Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte und Wissenschaftler um darüber zu diskutieren, wo der Gesetzgeber tätig werden sollte. In diesem Jahr steht auch das Familienrecht auf dem Programm. Konkret wird es um die Frage gehen, ob es neuer Regelungen bedarf, um die Betreuung von Kindern nach der Trennung ihrer Eltern flexibler zu gestalten. Bisher bleiben Kinder meistens bei der Mutter, der Vater erhält in der Regel ein Umgangsrecht. Vielen Vätern reicht das aber nicht mehr, sie wollen mehr Anteil an der Betreuung und Erziehung nehmen. Das Wechselmodel, bei dem Kinder regelmäßig von beiden Elternteilen betreut werden, wird immer beliebter. Die FDP will es jetzt sogar als Regelmodell in das Gesetz schreiben lassen.

Deutschlandfunk Hintergrund vom 24. September 2018