Deutschlandfunk – Hintergrund: EU-Urheberrechtsreform – Angst um das freie Internet

Jahrelang wurde über die Europäische Urheberrechtsrichtlinie debatiert. Unüblich für ein europäisches Gesetzgebungsvorhaben wurden die Beratungen – zumindest im letzten Drittel – von einem großen öffentlichen Interesse begeitet. Vor allem junge Internetnutzer befürchten, dass die Regelungen ihre Freiheit im Netz einschränken könnten und gehen zu tausenden auf die Straße. Im Fokus: Artikel 13, nach dem sich Plattformbetreiber nur dann von der Haftung für von Nutzern hochgeladenen Inhalten befreien können, wenn sie sicherstellen, dass urheberrechtlich geschütztes Material garnicht erst verfügbar gemacht wird. Das gehe nur mit einer Filtersoftware und die wiederum könnte mehr blockieren als nur rechtswidrige Inhalte, meinen die Kritiker der Regelung.  Zum Schutz der Urheber sei das aber erforderlich, sagen die Befürworter.

Deutschlandfunk Hintergrund vom 23. März 2019